∞ Hier bei plautze ∞
Sonntag, 17. Juni 2018
[07:23]

Die ersten Biker bollern ihre Harley durch die Gassen.

Der Arsch mit seiner scheiss Ducati ist wie vom Erdboden verschluckt.
Vielleicht hat den doch mal Einer mit einem guten Stück Holz erwischt.
...

Ersmakaffeetrinkenrumkucken.
...

[07:36]
~surf~

"Saint Martin ist für uns die letzte Insel in der Karibik, nächste Woche geht es wahrscheinlich los zu den Azoren."

-->

Dagegen macht sich in meinen Gedanken die Côte d'Azur wie ein Heimchen am Herd.
Hach...
...

[08:15]
Rechts neben dem Topf sehen Sie ein hellgelbes Etwas auf der Fensterbank: Brüderchen (oder Schwesterchen) des ¡unglaublich! ¡gediehenen! Paprikapflänzchens.

In wenigen Wochen vom hutzeligen Samenkörnchen zu 44 cm, also das finde ich schon enorm.
...

[09:58]
Es klingelt am Telebimm, wo ich denn bliebe.
Völlig verpeilt: Heute ist ja Grillen mit den Bikern & Oldtimer mit V8 & Picheln & Blues.

Ich bin dann mal.
~ Offering to the God of Speed ~
...

[18:38]

Es geht doch nix über 1 dicken Prügel zwischen den Beinen.
Alldieweil ich nicht mehr selber fahren kann/darf ist auch der Sozius noch gut genug.

Ein Tag mit guter Musik & Spare Ribs à gogo ist vorbei, etwas Fachsimpeln und Mengen an nettem Umgang, auch.
Abliegen jetzt, ich bin doch 1 wenig angeknüllt.
~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Mittwoch, 13. Juni 2018
[12:33]

Nehmen wir mal an ich würde heute Lotto spielen.
Nehmen wir weiter an ich würde den Jackpot knacken.

Antoine's: 10 Minuten
House of Blues: 10 Minuten
Café du Monde: 15 Minuten
French Market: 15 Minuten
Jazz Festival bzw. Mardi Gras: vor der Tür

Würde ich abkaufen wollen.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Montag, 11. Juni 2018
[23:09]

So spät schon wieder, meine Güte.

Am Samstag dann, ich denke so: na, da klappt ja prima mit dem Bus, sind wir einmal dieses Jahr in der Zeit.
Rüber über die Strasse, und ich denke: na das klappt ja prima mit dem Anschluss-Bus.

Und dann stand ich ne geschlagene dreviertelStunde irnzwo 4 Kilometer ausserhalb in der Pampa.
Weil: Der Anschluss-Bus fuhr heute nicht nach der Oberstadt. Weil: Volkslauf. Darum: Alle Strassen gesperrt.
...

Ich also rein in den nächsten Bus zurück in die Stadt (gab kein Taxi, und der Kollege der hätte können war grade 40 Kilometer entfernt am Fahren).
Am Friedhof raus, ich hätte mich am liebsten daneben gelegt.
Dann anderthalb Kilometer den Berg hoch, 29° Celsius, bedeckter Himmel und drückend wie sonstwas.

3x stehengeblieben, anders ging das nicht, und klatschnass als ich (immerhin nur mit 10 Minuten Verspätung) Dienst angeschoben habe.
Halbe Stunde später war ich schon wieder nusstrocken. Gestern erst mal die komplette Garderobe der letzten Woche gewaschen, war ja jeden Tag so - mal mehr, mal weniger (eher mehr).
...

Heute mittag, ich träume grade davon wie mir kalte Wickel das gemarterte Hirn umschmusen, während ich in einem Bad voll Eiswasser dümpele: "Bonjoooouuuur. Un paquet de Marlboro Light s'il vous plaît."
Profanes bestimmt meinen Alltag.

10 Minuten später oder so, ich steh da grad vor der Tür & am Rauchen, da geht das endlich los mit Wasser vom Himmel & Kübel & wie bekloppt. Auch die Temperatur ging schlagartig runter.

Wäre ich Costa Cordalis, ich hätte Pan meine Halsschlagader offeriert.
...

[23:25]
Grade eben mal noch 2 Stunden den Püsterich ans Fenster gestellt & Durchzug gemacht, jetzt kann man das hier wenigstens halbwegs wieder aushalten.
Wenn das im Winter auch so gut isoliert kann ich voraussichtlich mit 1 Paket Kerzen heizen.
...

Ab in die Falle.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Mittwoch, 6. Juni 2018
[22:36]

Auf dem Fussmarsch zum Bahnhof heute abend im Nachbarkanton dachte ich nur: oh-oh.
Ging aber gut.

Bei der Einfahrt in den heimatlichen Bahnhof dachte ich nur: oh-oh.
Ging aber gut.

Aber es will jetzt einfach nicht abregnen.
Es ist so erbärmlich wärmlich dass ich schon dankbar bin die 25 Euro für den blöden Ventilator ausgegeben zu haben.
Krieg ich halt 1 geblasen, anders ist das momentan nicht auszuhalten.
Das Paprikapflänzchen hat schon wieder 4 cm zugelegt, dem geht's prima.
...

Wieder entdeckt: Leonard Cohen.
Songbird, Womanizer, Beau, Poet, Schlawiner, Cool Cat.
Und wie unverschämt der da auf der Bühne flirtet...

Oh let me see your Beauty
when the witnesses are gone
Let me feel you moving
like they do in Babylon
Show me slowly what I only know
the limits of
Dance me to the end of love.

...

Wie ich jetzt von Leonard Cohen auf The Corrs komme, ich kann es nicht sagen. Da müssten Sie schon DuRöhre befragen.
Ist aber trotzdem anhörbar:
Everybody hurts
Die hatten so in der Zeit rum nen Gig in Luxembourg (das war zu meiner Zeit als Nachtportier).
Na klar hab ich das Konzert besucht (war nen Freitag), danach im alten Viertel hängen geblieben, aus Gründen.
Und der Bruder (hier an der Klampfe) schluckt was weg, das kann ich Ihnen sagen.

Zu der Zeit hab ich auch noch Radio gemacht, und nach dem MTV Unplugged (und nachdem sich "Profis" der Sache angenommen haben) war das mit den Corrs dann auch ganz schnell vorbei.
Mit den Rundfunksamples, den Anspielern, mit den Gratis-Proben, als Werbeträger nicht mehr erwünscht (jetzt sollten Andere die Werbung machen), das ging RuckiZucki.
Naja. War ne schöne Zeit, mit all dem DrumRum.

Heute kenn ich da schon Keinen mehr, das sind alles so jungsche Typen von der Uni (ich hab vor drei Jahren oder so mal rumgehorcht).
Werbeslots und Massenkompatibilität, Stimme machen und Visage zeigen, aber nix mehr zu sagen in der eigenen (zugeteilten?) Sendung.
Da würd ich eher betteln gehen.

VolldampfRadio
...

~

... Link (11 Kommentare) ... Comment


Sonntag, 3. Juni 2018
[09:00]

Gestern abend Leute zu Besuch, aus Gründen.
War extrem nett & lustich.

Heute morgen dann das böse Erwachen.

Ach. Ich wäre jetzt gern woanders.
Mittelmeer, Südsee-Insel, Småland, Nordpol.
Suchen Sie sich was aus.
Ich bin nicht wählerisch.
...

Auch noch zu tun: Plünnen waschen, Bude putzen, Müll runterbringen, CMS installieren.
Dabei haben wir nach zwei Wochen Treibhauswetter endlich mal wieder vernünftiges Klima: knallblauer Himmel, erträgliche Temperaturen und 1 laues Lüftchen. Das schreit doch förmlich nach Laissez-faire mit Zigarette & Ricard am offenen Fenster, of niet.

Hilft aber nix.
Wer abends feiern kann, der kann auch morgens Schweinkram wegmachen.
...

[09:25]

Erst mal nen Tässchen Kaffee trinken.

Die hutzelige Palme ist förmlich explodiert, das hutzelige Basilikumpflänzchen auch.
Das Paprikapflänzchen (vor 6 Wochen noch 1 schrumpeliges Samenkorn) wächst & wächst & 30 cm jetzt & Tendenz steigend.
Der/die/das mickrige Spathiphyllum, vor 6 Wochen mehrfach geteilt & umgetopft & verschenkt, wuchert wie all nix Gutes: 8 Blüten am Stock.
Die Sommerblumen wuchern wie Unkraut, seit grade eben können die das auf der Fensterbank treiben. Dem Schnittlauch gehören die Haare geschnitten (und mir auch), die Rosen hab ich der Nachbarin verehrt weil ich keinen Platz mehr habe.

In meinem nächsten Leben werde ich Gärtner.
...

[09:48]
Guhgel verweigert mir den Download/das Update des Chrome-Browsers: veraltetes Betriebssystem. (Vista)
Die können mich mal am Arsch lecken.
...

Wir sollten ja dann schon vor Monaten das neue Kassensystem haben.
Es gingen bisher reichlich E-Mails an die Läden: von wegen Helpline, BackOffice käme neu, technischer Support, professionelles SAP, geschmeidiger RollOut (was immer das ist), das tollste POS aller Zeiten, bei Anruf Ticket erstellen, blabla.

Fakt ist: Wir haben das immer noch nicht.
Fakt ist aber auch: da funktioniert nix, aber wirklich gar nix.

Telefonische Bestellungen sind bei Androhung der Todesstrafe verboten, eine Alternative (z.B. in Form des bisherigen elektronischen Bestellformulares) gibt es aber nicht.
Warentransferts von einem Laden zum anderen sind bei Todesstrafe verboten (weil die Systeme alt&neu nicht kompatibel sind, die Datenbank in der Schweiz liegt, das Mehraufwand verursacht, kein Schwein den Durchblick hat, wasauchimmer), gleichzeitig werden wir angehalten das hausinterne System (so ne Art Amazon) zum Abbau von Überbeständen fleissig zu nutzen welches aber auf exakt jenem Warentransfert basiert den zu nutzen uns verboten wurde.

Ein guter Teil der Artikel ist entweder nicht scanbar oder existiert schlicht&einfach nicht.
Rechnungen & Lieferscheine müssen gescannt werden (nachdem der Wareneingang kontrolliert wurde) damit jeder Laden seinen eigenen Warenbestand bestmöglichst verwalten kann. Nur leider funktioniert das nicht.
Bei den meisten Lieferscheinen müssen wir das in Zukunft sowieso von Hand eingeben, dafür bekommen wir dann einen 2. PC der eigens für diese Sachen hingestellt wird.
Und über diesen PC machen wir dann auch die Bestellungen.
Wurde uns mal so gesagt.
Wenn das dann mal funktioniert.
Irgendwann.

Am 26. kommen die voraussichtlich auch zu mir. (Frau Schäff hat das in dem neuen Laden schon zu stehen).
Und die können gleich 1 kleines grünes Männchen mitbringen.
Wenn das nämlich nicht vom ersten Tag an funktioniert bin ich weg.
Urlaub, Krankenschein, anderer Job - was auch immer.
Ich bin doch nich bekloppt oder was.
...

[11:57]

Abwasch hat fertig, Plünnen waschen, Müll ist unten.
Und alldieweil durch Letzteres ich grade unten&draussen war bin ich hurtig zum Portugiesenladen um die Ecke (die haben Sonntag morgens geöffnet) um die kärglichen Getränkevorräte etwas aufzuhübschen.
Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, so to speak.
Der Saustall nimmt langsam wieder Form an, ob ich aber wirklich noch gross putzen soll, hmhm.
Man soll ja nicht von 1 Extrem in's Andere fallen, ne.

Erst mal Apéro andenken, ist ja schon soweit. Der Rest wird sich finden.

Ich träume dieser Tage wieder oft von der Côte d'Azur.
Von kleinen Terrassen in kleinen Dörfern, auf denen lässige Franzosen vor dem Mittagessen entspannt ihren "p'tit jaune" trinken.
Folgerichtig krieg ich jetzt 1 Ricard in den Hals.

Das wird mich auch entspannen.
Danach sehen wir weiter.
...

[12:32]

SWR2 spielt Sonntagsmusik, der 2. Ricard wartet schon au coin und vielleicht sollte ich diesen bildschönen Citroën CX doch kaufen. Oscar das blutsaugende Audimobil steht beim Freundlichen und ist erst Ende des Sommers wieder disponibel.
Aber was mach ich dann mit 3 Autos, hmhm.
...

[12:55]
Die Herrschaft der Algorithmen
...

[20:55]

Es gibt Aufgewärmtes aus Mitbringseln: Wildschweinragout mit Nudeln.
Bitte fragen Sie nicht.
...

[22:31]
Wären wir im French Quarter, ich würde 1 schimmligen Mond mein gefülltes Glas darbieten.
Von der Gasse driften die Dire Straits herauf.

Jackson Browne wird den Abend beschliessen, wir sehen uns morgen.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Dienstag, 29. Mai 2018
[09:38]

Über Nacht ist etwas in meinem Mund gestorben & hat meine Kehle ausgetrocknet.
Es ist dies der pelzige Nachgeschmack einer angepichelten Nacht.
Trotzdem muss ich gleich arbeiten gehen.

Wenn ich nur nicht so nachdurstig wäre.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Montag, 28. Mai 2018
[20:45]

Für Herrn exdirk.

(Er weiß was das ist. )
...

~

... Link (3 Kommentare) ... Comment


Montag, 21. Mai 2018
[13:23]

Ich weiss gar net mehr wie alt ich damals war, aber es gab noch die fröhlichen Wellen von Radio Luxemburch.
Jörg Ebner moderierte Sonntags von 20-22 Uhr den Club der einsamen Herzen, und: ich durfte wünschen (per Briefpost), für die !unglaublich! !angebetete! Marion (die nix von mir wissen wollte & sich dann später 1 Hell's Angel an die Kutte geworfen hat).

Naja.
...

[13:54]
Außerdem war ich ja rasend verliebt in die Moderatorin der "Hits von der Schulbank".

Und Helga Guitton, auch.
Sie war der wirkliche Traum meiner schlaflosen Nächte.

1 Bonanza-Fahrrad wünschte ich mir damals auch noch.

Und es war Sommer.
...

[21:30]
Der Arsch mit seiner scheiß Ducati ist wieder unterwegs.
Seit morgens früh schon.

Es wird höchste Zeit daß dem mal jemand was in die Fresse haut.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Dienstag, 15. Mai 2018
[08:28]

Ich sollte mal langsam den Finger rausnehmen und in die Gänge kommen, es gibt viel zu tun.

Wäsche aufhängen, Brote schmieren, Duschen&Nase pudern, Zimmer reservieren...
...

Herr code, das mit dem Abnehmen ist immer so ne Kopfsache bei mir; irgendwann kann ich mich selber nicht mehr leiden - und dann müssen Resultate her.
5-6l Wasser pro Tag, viel Obst&Gemüse, abends keine Kohlehydrate.
Auch nicht erlaubt: Portwein (ausser 1 als Apéro am Abend), Wein, Sahne, Butter, Alk in jedweder Form, Zucker, Wurstwaren...
Bewegung auch, natürlich: Auto stehen lassen (muss ich momentan sowieso).

Aber es ist noch immer genug Plautze da, wir wollen hier nichts beschönigen.
...
[08:59]
Herr exdirk, am 16.7. ist die Hütte ausgebucht, alternativ wäre zu versuchen ob nebenan im International noch was geht wenn Sie wollen?
Das bliebe sogar in der Familie, sozusagen.
...

[09:12]
Oscar, das blutsaugende Audimobil.
Der Freundliche meinte grade: Unter 2000 Teurönchen geht gar nix.
Muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, puh.
...

[09:17]
Wettervorhersage: morgens überwiegend stark bewölkt mit Schauern und Gewittern.

Is klar, ne.
...

~

... Link (4 Kommentare) ... Comment


Montag, 14. Mai 2018
[23:25]

So sei es denn.

:o)
...

Der neue Laden steht, und er ist - mit Verlaub - riesig.
Kann man locker in der Mitte noch nen Konzert machen und Tanzfläche wär auch genug da.

Die ganz tollen, schon in CH & DE eingeführten Kassensysteme gehen hier aber noch am Stock. Ursprünglich war geplant das in allen drei Läden von Frau Schäff erstmal hinzustellen, ungeachtet der Funktionalität. (Das ist so wie wenn man Software kauft die dann hinterher erstmal nicht funktioniert, und wo der Kunde erst mal Schadensbegrenzung betreiben muss).

Ich hab dann bei der Ouverture dem Verkaufsfuzzi ganz klar gesagt: entweder ihr installiert das hier (also bei mir im Nachbarkanton) und das funktioniert, oder ihr bringt die Kleinen Grünen Männchen gleich mit.
Ansonsten ist der Laden zu.
Ich tu mir das doch nicht an, da Häufchen von Euros machen was wann wovon verkauft ist und Strichlisten wieviel, und wenn da wer kommt und einlösen will an Gewinnen? Stehen wir dann rum wie die Idioten und zählen Kleingeld oder was.

Es kam dann paar Tage später ne recht kleinlaute E-Mail vom IT-Fuzzi:
Die gucken jetzt erst ob&wie das ans Laufen gebracht werden kann, erst dann kommt neues Gerät.

Und dann ist ja immer noch früh genug zum Rumnölen.
...

Oscar, das blutsaugende Audimobil, steht seit vorletzten Donnerstag beim Freundlichen - muss ja auch mal TÜV gemacht werden, of niet.
Heute mittag rufe ich an und frage wie das denn so aussieht, da sagt mir der Schlingel am Telefon ich soll morgen mal mit dem Chef und so.

Ein Leben als Tagelöhner scheint momentan nicht ausgeschlossen.
Dabei ist grade jetzt Auto-Fahr-Zeit, noch ist die Anzahl der Fahrradfahrer und Biker überschaubar und die schnuckeligen kurvigen Nebenstrassen sind unbeleckt.
Naja.

Schaun wer mal.
...

Der Escargot (der ja eigentlich auch Pizzeria hat) scheint wohl ernsthaft am Aufhören zu arbeiten.
Ich würde da liebend gerne mal wieder für 1 Entrecôte aufschlagen bevor es zu spät ist.
Wenn nur nicht dieser nichtsnutzige Portugiese (der ja eigentlich 1 Escargot ist) mit seiner Gartenterrasse da genau zwischenliegen würde.
...

Ansonsten: Immer noch 6-Tage-Woche, und die seit 30 Jahren gekannte (und damals heiss begehrte) Portugiesin ab 15. Juli als Arbeitskollegin.
Übrigens ist sie demnächst wieder auf dem Markt, und beim Jahrestreffen bei Frau Schäff letzten Donnerstag war sie sehr schmusig, sehr schnuckelig und sehr anschmiegsam.
Aber zwei Blagen, ob ich mir die antun würde, also ich weiss nicht.
...

Hach, ja genau, hätt ich beinahe vergessen:
Plautze von Kilo 151 auf 128 und fallend.
Wird auch langsam Zeit.
...

~

... Link (6 Kommentare) ... Comment


Online seit 3118 Tagen
Letzter Eintrag: 17.06.18 21:48
Status
Youre not logged in ... Login Abos
Menu
Geblättert

Hermann Adler - Gesänge aus der Stadt des Todes: Wilna, Warschau, Krakau, Bergen-Belsen / 1941-1942

Geklickt
Klagefall (~):: Klagefall 2.0:: stapel III:: stapel II:: hinterhofmechaniker: bubo:: Salzamt:: Lakritze:: textdump:: libralop:: Baba :: Stilstand:: Zitronenkern:: Pappenkram †:: Pappenkram II †:: Andrea:: Sakana:: Don:: Don II:: Goldo:: † Kerstin:: DP:: FrauK.:: 500:: Bov:: Riskant:: Cats:: Sturm:: Schmerles:: Rotlicht:: Hillu:: Mutant:: ExDirk:: Rolf:: Golombek:: Ute:: Passagier:: Lefsetz:: GBB:: Swen:: SciFi:: Jens::

Geknipst
Schilder:: Gesichter::
Lego::
Tiere::
MkS::
Domino::

Gegründet

Auto I::
Auto II::
B&W::
B&W II (closed beta)::
a-3::

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher