∞ Hier bei plautze ∞
Donnerstag, 22. Oktober 2020
[17:54]

Das konnte ja nich gutgehen. Nich mit meiner Kodderschnauze.

Herzlichen Dank, hr.exdirk, für Ihre Mail!
Weniger ist manchmal mehr.

Die Pest ist natürlich immer noch da, more than ever. Nachmittags war ich beim Portugiesen am Springbrunnen, Olivenöl abkaufen und Dinge des täglichen Gebrauchs (weltbeste Dosensardinen >ever< wenn Sie mich fragen). Den Ritt zum Aldi hab ich mir gespart, ich sehe auch hier unten schon was die Leute nach Hause buckeln. Unglaublich. Man könnte meinen der 3. Weltkrieg stünde vor der Tür.
...

Es ist nicht so dass Luxemburg immer das Land war in dem Milch&Honig flossen, auch hier musste man anfassen.
Muss man (wenn Sie mich fragen) mittlerweile mehr denn je.

"Wenn ich einen Apfel habe und ich gebe Dir die Hälfte davon ab, wieviel habe ich dann noch übrig?"
"Ey Alter, verpiss Dich"

Und sowas soll mal meine Rente zahlen?
Ey Leute, ich glaub nich.
...

Ich lese Bolton, im Moment: People Skills. Man soll/darf die Hoffnung nicht aufgeben.
Herr papp hätte das wohl "Altersmilde" genannt, aber vleicht ist das auch einfach nur Runterkommen.
Also, ohne das Blog zuzumachen, natürlich. :o)

Ich frag mich echt was die Kids machen wenn sie keinen kulturellen oder persönlichen Anhaltspunkt mehr haben wenn sie alt werden (wenn sie alt werden).
Hm.
...

Wir machen weiter mit Musik.
...

~

... Link (3 Kommentare) ... Comment


Donnerstag, 8. Oktober 2020
[21:50]

Ersma bissken wat runterkommen, hier.

Wenn wat is: anklingeln oder hr.exdirk fragen.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Dienstag, 22. September 2020
[06:39]

Radio eingeschaltet; das Erste was ich höre ist ein bemüht fröhlicher Sprecher der sich darüber mokiert dass es jetzt morgens schon wieder so viel früher so viel mehr dunkler ist.
Und der Schluck Kaffee ist noch nicht runter da jängelt sich schon eine (vermutlich) männliche Hupfdohle durch den Lautsprecher: It's so great to feel the day.

Stecker gezogen, Doebeling&Willander wären stolz auf mich.

Draussen ist das knackich kalt, es riecht veritabel nach Herbst.
Der Himmel ist noch tief dunkelblau, mit bissi Hell an den Rändern.
Oben links blinkt nen Sternchen.
So mag ich das.

ErsmaKaffeetrinken.
...

[07:42]
Nachher ist das dann mehr so:

Auch mal schauen ob die Pilze schon wachsen.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Freitag, 11. September 2020
[12:07]

Gestern morgen den Topf gezeigt.
Was da rumschwimmt sind (ausser Olivenöl-Augen) vleicht nur noch nen paar Birnenstückchen.
Bis heute abend sind die wech.

Noch eben schnell zum Metzger, etwas Hackfleisch abgreifen. Hab ich Dienstag vergessen, die Alte wird mich schön angucken wenn ich schon "wieder" da bin. Aber das ist mir egal. Man kann gute Bolognese nicht ohne gutes Hackfleisch machen.
Schön schmatzig um die Ecken rum, sonst schmeckt das nicht.

[edit 14:27]
Es gab kein Hackfleisch mehr, nicht heute.
Ich kann mich also entweder entschliessen zu hungern (keine Option) oder die vegetarische Schiene anzulaufen.
Tatsächlich ist noch eine halbe Lauchzwiebel im Kühlschrank.
...

Punkt 6 Uhr wird gegessen.
Von Beileidsbezeigungen bitte ich abzusehen.
...

S. Blum/ P. Bohlman/ D Neuman (Editors) - Ethnomusicology and Modern Music History
John Grisham - The Reckoning
...

[14:38]
Wie ging das schon wieder wenn man z.B. nbcuniversal aus den Referres entfernen möchte?
(wobei ich mich, nebenbei bemerkt, auch frage wie die überhaupt bis dahin gekommen sind)

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Samstag, 5. September 2020
[18:10]

Gestern den neuen Stephen King abgefischt.

Am 26. September werden das 41 Jahre.
Und ich erinnere mich.
Der hat mich einfach von der Strassenecke gepflückt.

Meine Mami hat mir immer angeraten nicht mit fremden Kerlen wegzugehen.
...

"Trucks", vier Kurzgeschichten im Paperback.
Gekauft mit den paar Groschen die der Opa mir als Taschengeld nach den Sommerferien zugesteckt hatte.
Wir hatten zusammen den Rasen an der Grundschule gemäht.

Sie wissen ja wie das ist.
12 Jahre alt, kein Geld für die Pappe aber Räder im Kopp.
...

41 Jahre.
Echt jetzt.
Das muss man sich mal reintun vorstellen.

So lange hab ich das noch nicht mal bei ner Frau ausgehalten.

Und wissen Sie was?
Ich schäme mich kein bisschen.
...

Still crazy. yah-yaaaah
Still crazy. ba-dub-da-daaah
Still crazy after all these years.
...

~

... Link (6 Kommentare) ... Comment


Donnerstag, 20. August 2020
[10:04]

Was ist denn hier los?
Bis auf wenige Ausnahmen ist meine Navi weg: "Insufficient link parameters".

Und statt "comment" steht da jetzt "comment#form".

Ich bin das nicht gewesen, ich war da nicht mal in der Nähe.
...

[10:17]
Hat sich schon erledigt. Das ist doch mal nen fixer Support, aber wirklich!
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Samstag, 15. August 2020
[16:09]

hr.fränkes macht Ernst.
Sowas beeindruckt mich. :o)
...

hr.exdirk liefert cat content with an attitude.
Sowas mag ich. :o)
...

hr.stapel macht Spökes.
Sowas mag ich auch. :o)
...

hr.p.m. bekommt ein Stückchen Blues zum Wochenende.
Gestern abend durch Zufall entdeckt. :o)
...

~

... Link (2 Kommentare) ... Comment


Freitag, 14. August 2020
[18:08]

Heute wird nach dem KISS-Prinzip gekocht: Kartoffelsuppe, Brot mit Ei.
Und damit ich das nicht so trocken runterwürgen muss lege ich beim Kartoffelschälen etwas Mucke ein.

Drei elder statesmen des Jazz&Blues (Van Morrison, Lonnie Donegan, Chris Barber). Und damit es bei denen nicht zu dröge wird haben sie sich vorsichtshalber Dr. John auch noch mit auf den Wagen geholt.
"The Skiffle Sessions (live in Belfast)" nennt sich das.

Frei übersetzt bedeutet es in etwa:
Gesetzte Herren, die sich - die Musikantenknorpel gut geölt - fröhlich krähend durch eine Setlist von 15 Standards albern. Von "Lost John" (wobei passenderweise Dr. John auf der Bühne erscheint) über den "Good Morning Blues" und "Railroad Bill" bis zu "I wanna go home" als würdigem Abschluss.
Ach, und der "Midnight Special" natürlich, der darf ja nicht fehlen. Das alte Vehikel nimmt - wie Doebeling vom Rolling Stone einst so passend bemerkte - hier nochmal richtig Fahrt auf.

Da haben selbst meine Potaten grosse Augen gemacht.
Herrlich.
...

[18:19]

Viertelstündchen wird gegessen.
...

[18:51]

Was war sonst noch.

  • Mein Bruder wäre heute 54 Jahre alt geworden. Ach ja. :(

  • Heute vor 26 Jahren hat Grönemeyer sein Album 4630 Bochum auf den Markt gebracht.
    Ich war damals noch in der Lehre und musste mir (mehrmals) täglich anhören wie es denn sein könne dass ein VAG-Stift einen Ford fährt. (Fiesta MK1)
    DAS waren noch Zeiten. hach

  • Der Arsch mit seiner scheiß Ducati hat entweder am Baum genagt oder das Teil verkauft, ich kann Beides nicht ausschliessen.
    Dafür gurkt jetzt hier einer rum der die Auspuff-Sprotzelei auf den Punkt bringt: im kleinen Gang hochjubeln und sofort wieder Gas wegnehmen damit das ordentlich knattert. Natürlich vorzugsweise auf der eng bebauten Hauptstrasse.
    Hört sich an als hiebe man mit einem Holzknüppel auf eine leere Plastikdose. (Welch passender Vergleich für 1 Proleten)
    Naja.

  • Wikipedia bewirbt heute meine derzeitige Bettlektüre:

Sonst Alles beim Alten.
...

[19:35]
Wenn Sie am 7. November noch nix vorhaben: Leverkusener Jazztage mit Candy Dulfer.
Die Lady sollten Sie mal live besuchen.
Da geht Ihnen das Messer in der Tasche auf.
...

~

... Link (4 Kommentare) ... Comment


Mittwoch, 12. August 2020
[20:13]

So vor ner Stunde denke ich: geh doch mal zum Portugiesen (der ja einklich nen Escargot ist) und hol was zum Futtern. Ich sitze also da auf Terrasse, trinke mein Bierchen und unterhalte mich mit einem Luxemburger aus dem Osten des Landes ("Ech komme vun der Mousel!"). Und langsam wird es etwas dunkler, die Temperatur fällt um etliche Grade, und plötzlich auch ein laues Lüftchen. Und Fliegen.

Ich so: "Wir kriegen ordentlich Regen."
Er so: "Ach Quatsch. Bist Du etwa Hellseher?"
Ich so: "Nee, aber nen Bauernjung aus der Eifel."

Er fummelt was an seinem Shmuckphone, dann: "Hier, guck mal. Siehste?" Seine Wetter-App zeigt 34 Grad und strahlenden Sonnenschein.
...

Als ich nach Hause kam (so vor ner halben Stunde) hab ich erst mal die Fenster aufgerissen auf daß es Durchzug gebe. Und die Chili-Pflänzchen von der Fensterbank geholt.
Dann saß ich grade bei einem Zigarettchen und dem Apéro als ich es draussen rumpeln&pumpeln hörte. Erst mal noch leise & weit weg, kam aber schnell näher.

Im Schlafzimmer mal das Dachfenster beigezogen, und als ich beim Essen sitze:

Sogar mit Regenbogen.
...

Wieso glaubt mir eigentlich nie jemand.
...

[20:26]
Der Lauskopp ist seit heute morgen wieder 1 freier Mann. Nachdem der Doc grünes Licht gegeben hat hab ich ihn nochmal ordentlich abgefüttert und dann in den Park gebracht. Ein kurzer Maunz, und weg war er, wie der Blitz.

Das sind hier, was, 10, 15 Hektar Wald? Da ist Platz genug für uns Beide.
Vielleicht sieht man sich ja mal wieder...
...

~

... Link (2 Kommentare) ... Comment


Samstag, 8. August 2020
[12:35]

Wir sollten ja dann auch neue Mülltonnen kriegen, so mit Chip und elektronisch etc.
Hat sich wegen der Seuche aber um nen paar Monate verzogen, es passiert dann wohl zum 1. September.

Ja is ja auch egal jetzt. Auf jeden Fall bringe ich da gestern den Abfall weg.
Und da sitzt dieses verwahrloste, dreckige, verhungerte, völlig unsozialisierte Pelzgesicht an der Ecke.
Am Bordstein, direkt vorne an der Strasse, wo eigentlich keine Mieze hingehört.
Und mault mich voll von der Seite an.

Der klassische Fall einer Sommerkatze auf Jück.
Das kann ich immer gut gebrauchen, sowas.
Da warte ich schon seit Jahren drauf.
...

Wir waren dann heute morgen mal zum Tierarzt meines Vertrauens, der Lauskopp und ich.
Fragen Sie nicht. Ich hab mit Karte zahlen müssen, soviel Cash hatte ich gar nicht in der Tasche.

Er frisst mir die Haare vom Kopf und das Brot vom Teller.
Und es sind noch nicht mal rosa Pfötchen dran.

Wieso muss das eigentlich immer mir passieren?
Kann Cat Content nicht auch einfacher sein?
...

[16:48]
Ist noch nen bissken wat dröselig, der Kleine.
Aber durstig.
Wären Sie aber auch wenn man Ihnen die Eier wegnimmt.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Online seit 3980 Tagen
Letzter Eintrag: 23.10.20 23:45
Status
Youre not logged in ... Login Abos
Menu
... Home
... Tags

Geblättert

Hermann Adler - Gesänge aus der Stadt des Todes: Wilna, Warschau, Krakau, Bergen-Belsen / 1941-1942 *****

Geklickt
IBC:: Liuea:: hr.fränkes:: Klagefall 2.0:: stapel III:: stapel II:: hinterhofmechaniker: bubo:: Salzamt:: Lakritze:: textdump:: libralop:: Baba :: Stilstand †:: Zitronenkern:: Pappenkram †:: Pappenkram II †:: Sakana:: Don:: Don II:: † Kerstin:: DP:: FrauK.:: 500:: Bov:: Riskant:: Cats:: Rotlicht:: Hillu:: Mutant:: ExDirk:: Rebell:: Golombek:: Passagier:: Lefsetz:: GBB:: Swen:: SciFi:: Jens::

Geknipst
Schilder:: Gesichter::
Lego::
Tiere::
MkS::
Domino::

Gegründet

Auto I::
Auto II::
B&W::
B&W II (closed beta)::
a-3::

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher