∞ Hier bei plautze ∞
Sonntag, 11. November 2018
[14:20]

Wir schreiben Montag, den 5. November.
Es ist 13:22 Uhr.

Wir sind zu fünft.
Meine eigene Notlage voraussetzend nehme ich an dasss wir hier nicht freiwillig zusammengekommen sind.
...

Normalerweise versuche ich immer, die Linie zu einer geraden Uhrzeit zu erwischen: die besseren Fahrer, die besseren Busse.
Diesmal ging es leider nicht anders.

Deswegen heute der Tatsachenbericht vom unteren Ende einer bustechnisch machbaren Transportlösung.
...

Lassen Sie sich durch das futuristische Äussere nicht täuschen: Der türkische Sabançi-Clan hat da ein preisgünstiges Gefährt auf den Markt geworfen. Und die Ersparnis teilt sich überall mit, die unbequemen Sitze wollen hier noch nicht einmal den Anfang machen.
...

[14:31]
Mein Platz ist die erste Sitzbank rechts (in Fahrtrichtung) am hinteren Einstieg wann immer es möglich ist - dort ist (meist) etwas mehr Raum für lange Beine.
Man ist in dieser Position relativ oft den ständig ein- und aussteigenden Müttern mit Kinderwagen ausgeliefert (das stört mich nicht wirklich, ich helfe gern), hat aber auch den weniger prominenten Vorteil dass man recht nahe an der Antriebseinheit platziert ist.
Als Vorteil anzuführen wäre dass man auch einen ganz netten Überblick hat (die Jungschen, die selbst im Sommer mit ihren Hoodies unbedingt auf den letzten Sitzplätzen hocken müssen, einmal ausgenommen).

Ich steige also ein, grüsse freundlich den Fahrer (ein eigentlich nicht unflotter Kerl mit Lachfältchen der heute auf mich den Eindruck eines verbiesterten Käpt'n Ahab macht), laufe zügig durch & okkupiere den Platz, ordne meine Habseligkeiten.
Auf der Brücke klackt es (vollautomatisches Drucktastengetriebe), nichts passiert. Es klackert nochmals, mit energischem Schwung auf "D" (wie "Drive", wie ich vermute - die Drucktastenautomatik), irgendwo hinter mir, unter mir, möglicherweise links, ertönt ein veritables metallisches Klonk!, ein Ruck geht durch das Schiff - dann nehmen wir Fahrt auf.

Bis auf wenige Ausnahmen sind die Strassen hier gar nicht so übel, aber es juckert&schuckert, es quietscht&knarzt, es rappelt und klappert zum Gotterbarmen.
Hinter mir dröhnt es dazu wie bei Morlock's bei Vollbeschäftigung, wenn der liebe Gott jemals 1 Schiffsdiesel für solcherart Gefährt zugelassen hätte, es müsste wohl dieser aus der Unterwelt emporgestiegene sein.
Für meine Theorie sprechen auch Drehfreudigkeit und Schaltintervalle, und je nach Drehzahl (und Schaltintervall) nimmt das Geschnarze zu oder ab. Unterhaltungen werden zur Glückssache degradiert.

Haltestangen vibrieren den Takt, Plakate die für die Fahrrt zum Aachener Weihnachtsmarkt 2017 werben hängen schief und ausgefranst am Fenster.
Die Sitzlehne krängt resigniert nach hinten, auch der Nippel in Form&Grösse von 1 Kinder-Überraschung irgendwo rechts kann nichts bewerkstelligen: er lässt sich ohne Widerstand oder erkennbare Wirkung vor&zurück drücken.
Das Resultat ist das Gleiche: Hart, unbequem, an den Bedürfnissen vorbeigespart.
Vor mir trommelt eine Haltestange, an der Verankerung ausgebrochen (Plastik) und nie repariert, den Blues je nach Betriebszustand.
Wir nähern uns bereits der ersten richtigen Kurve bergab, aber wir müssen ja immer erst bergauf.
Und beim Fahren bergauf dann: hhhhhrrrrnnnnn.........hhhhhhrrrrrrnnnnnnn......hhhhhhrrrrrrnnnnnnnn.................
...

Das Schiff hat sicher nur 1 Sandbank gestreift, der Käpt'n verlässt die Brücke und wetzt zu der nächstbesten Motorklappe.
Ich höre Klopfen, einen saftigen Fluch, ein oooooiiiiiiaaaoooohhh-floppppp (ich vermute er hat die Motorraumklappe wieder geschlossen).
Der Käpt'n entert die Brücke, Krawatte schief, Haare auf Krawall gebürstet.
Klack
Klackkkkk!
Ein beherzter Hieb auf das Armaturenbrett, dann nimmt die elektronische Steuerung (wohl eher mehr zufällig) ihren Dienst wieder auf.
Kaum 1 Minute später geht es weiter, fünf gespannte Erwartungshaltungen sinken bei zunehmender Beschleunigung in die Lehne - wir sind vielleicht noch in der Zeit.

Dann: die erste wirkliche Kurve.
Selbst einem derart kostenbewussten Hersteller kann man nicht zumuten um einen vernünftigen Bremsbeschleuniger herumzukommen.
Es muss ja nicht gleich der Teuerste sein.

Es klonkt hinter mir, irgendwo in der Unterwelt, und iiiiiiiiiiiieeeeeeeeehhhhhhhhhhhhh wimmert es aus dem Getriebekasten.
Ein vorsichtiger Tritt auf die Bremse, und fünf Oberkörper lehnen sich gehorsam in Fahrtrichtung.
Die Kurve ist fast da: Käpt'n Ahab hantiert, ein neuerliches Klonk und wwwrrrrooooooaaaaaaaahhhhhhhhhuuuuuuuuwwww jault es resigniert von hinten unten links, wir verneigen uns nochmals, dann ein beherzter Tritt auf die Bremse und gleich darauf auf das Gaspedal.
Es ratscht am Lenkstockhebel, der Retarder ist raus, wir fliegen nach hinten.

Es gibt viele bergige Strecken auf der Linie.
Die Linie besteht eigentlich nur aus Kurven, rauf & runter.

Diese Busse gehören auf den Schuttabladeplatz.
...

[16:30]
Es war gestern schon das Räkräkräk.
Grade fliegt ein riesiger Schwarm auf das Schloss zu und versammelt sich.
Es wird Winter.
...

~

... Comment

fein dich zu lesen - es gab also Überlebende auf der rollenden Titanic ;)

... Link

Moin Hexlein :o)

Irnzwie überleben wir immer, und wir kommen auch an, irnzwie - manchmal früher, manchmal später.
Und ganz manchmal ist das auch 1 Abenteuer. ^o^

... Link


... Comment

Online seit 3326 Tagen
Letzter Eintrag: 13.01.19 13:51
Status
Youre not logged in ... Login Abos
Menu
... Home
... Tags

Geblättert

Daniel Silva - House of Spies ***

Geklickt
IBC:: Klagefall (~):: Code:: Klagefall 2.0:: stapel III:: stapel II:: hinterhofmechaniker: bubo:: Salzamt:: Lakritze:: textdump:: libralop:: Baba :: Stilstand:: Zitronenkern:: Pappenkram †:: Pappenkram II †:: Andrea:: Sakana:: Don:: Don II:: Goldo:: † Kerstin:: DP:: FrauK.:: 500:: Bov:: Riskant:: Cats:: Sturm:: Schmerles:: Rotlicht:: Hillu:: Mutant:: ExDirk:: Rolf:: Golombek:: Ute:: Passagier:: Lefsetz:: GBB:: Swen:: SciFi:: Jens::

Geknipst
Schilder:: Gesichter::
Lego::
Tiere::
MkS::
Domino::

Gegründet

Auto I::
Auto II::
B&W::
B&W II (closed beta)::
a-3::

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher