∞ Hier bei plautze ∞
Samstag, 1. Februar 2020
[14:53]

An Amerika ist Vieles sehr gut, zum Beispiel der Blues.
Leider ist aber auch Vieles sehr schlecht, zum Beispiel der Trampel.

Dass er keine mexikanische Mauer kriegen würde war ja irgendwie klar. War wohl auch eher der Einstiegslacher.
Weniger komisch war schon der Versuch, seinem Stimmvieh (wenn es denn tatsächlich so viele Amerikaner gegeben hat die ihn gewählt haben sollen) die Krankenversicherung ("Obamacare") wieder wegzunehmen.
Und gar nicht lustig ist (und wird teilweise kaum wahrgenommen):

  • Druck mit allen Mitteln, auch Androhung von Sanktionen, auf Geschäfts- und Handelspartner in der ganzen Welt. Frei nach dem Motto: Ihr macht was ich sage oder das Geld wird ausbleiben.

  • Die hartnäckige Leugnung des Offensichtlichen: Es gibt keine Umweltprobleme. Die Polkappen schmelzen immer schneller, die Australier verbrennen, die Bangladeshi ersaufen. Aber Klimaprobleme? Nö.

  • Subventionen für Ölförderung, Fracking und noch höheren Kohleabbau. Umweltprobleme? Ach was, das sind Fake News. Hier wird weiter und mit Volldampf auf das Verheizen fossiler Energie gebaut. Das haben wir ja schon in der Steinzeit so gemacht.

  • Die ständige Einmischung in die Innenpolitik anderer Staaten. Keine Ahnung von der Materie, aber erst mal das Maul weit aufreissen. Dabei lügt er sobald er den Mund aufmacht.

Und so weiter und so weiter und so weiter.
Leider ist in der Verfassung keine Amtsenthebung bei Inkompetenz vorgesehen.

Apropos, er hat Bolton öffentlich gedroht und mit der gesamten ihm (noch) zur Verfügung stehenden Macht die Veröffentlichung interessanter Fakten verhindert (Stichwort Nationale Sicherheit), aber am Besten finde ich noch dass er sich in Davos vor die Kameras stellt und mehr oder weniger deutlich sagt: Ich habe die Dokumente, ihr habt gar nix - also wollen wir doch mal sehen wie das weitergeht.
Man geht jetzt davon aus dass er tatsächlich freigesprochen werden könnte.

Der pfuscht überall rum (auch im Nahen Osten und droht den Nordkoreanern massiv), und hat letzte Woche sogar eine Absage auf das Angebot eines Telefongespräches kassiert (wohl auch ein Novum für einen amerikanischen Präsidenten). Letzteres kann ich verstehen, mit dem Typ würde ich mich auch nicht unterhalten wollen.

Jetzt hat er es geschafft das Landminen-Verbot wieder abzuschaffen (wozu das gut sein soll ist mit ein Rätsel), und die Palästinenser haben Israel den Abbruch sämtlicher Beziehungen angekündigt - nachdem Mista und sein israelischer Kumpel irgendwelche Pläne zur Aufteilung der verfügbaren Landmasse publiziert (und sich selber dabei kräftig abgefeiert) haben.
Das ist ein Problem.

[15:23]
Lustig war als er den Chinesen mit Sanktionen gedroht hat. Sind ja nur die grössten Handelspartner und die mit Abstand grössten Gläubiger.
Hat dann auch nicht lange gedauert bevor er brav eingeknickt ist.
Ich glaube er ist 1 Idiot.

Neulich habe ich noch irgendwo gelesen: Nachdem keine amerikanische Bank ihm noch Geld leihen wollte (wieso eigentlich, er ist doch der grösste Geschäftsmann aller Zeiten?) hat ihm die Deutsche Bank was gegeben. Als sie ihn wegen Verzug mit den Raten angemahnt haben hat er sie verklagt. Kurz vor Antritt seines Amtes.
Echt jetzt.

Der dreht ein Ding nach dem anderen, kann den bitte endlich jemand wegsperren.
Es wird höchste Zeit.
...

[15:25]
Mal bissken Fanpost beantworten, hier.

Mir geht's prima. Die (absehbare) nicht ganz freiwillige Freistellung war zuerst noch so làlà. Ist ja auch immer komisch erstmal, den ganzen Tag zuhause. Aber finden Sie in meinem Alter mal was. Unbefristet sowieso nicht, das kann ich mir von der Backe kratzen.
Aber langsam merke ich wie ich mal wieder runterkomme und ruhiger werde.
War auch höchste Zeit nach dem Gewaltritt die letzten 8 Jahre.

Schaun wir mal wie das weitergeht, die nächste Zeit bin ich auf jeden Fall mal noch gut ausgelastet mit Rumfahren und Bewerbungen und so.
Immer schön positiv denken.
...

[15:55]
Grade mal ein Hühnerbeinchen in den Ofen geschoben damit ich heute abend nicht vom Fleisch falle.

Können Sie sich noch an die seligen Nuller-Jahre erinnern, so Anfang des Jahrtausends? Das waren schöne Zeiten, gutes Gehalt als Nachtportier, lauschiges Bloghäuschen auf dem asconet-Server...
Damals hatte ich ja schon angedacht mich im Falle des Verlustiggehens des Arbeitsplatzes als Callboy zu verdingen.
Also, eher lustig gedacht, is klar, ne.

Heute denke ich: Hättest das damals machen sollen. Mitte 30, volle Manneskraft, guter Verdienst, ausgeglichener Hormonhaushalt.
DA hätte ich mir so nach und nach ganz nett was an die Seite tun können, und die Option mir ne gutsituierte Partnerin einzufangen wäre quasi ein erfreulicher Nebeneffekt gewesen. Da wär ich heute fein raus.
Naja. Hinterher ist man ja immer klüger.

Der Nachbar von überm Parkplatz fragt mich mit schöner Regelmässigkeit wie ich denn jetzt damit klarkomme: arbeitslos, das müsse ja furchtbar sein. Und immer der mitfühlende Blick, so als ob ich grade einen furchtbaren Schicksalsschlag erlitten hätte oder unheilbar erkrankt wäre.
Jaaa, sage ich, das ist schon sehr schwer. Ich ginge zuhause schon die Wände hoch, einfach furchtbar.
Er wendet sich mit befriedigendem Nicken ab, ich habe wieder ein paar Tage Ruhe herausgeschunden.

]16:14]
Ich habe das Hühnerbeinchen mit einem Gewürz eingerieben von dem ich gar nicht wusste dass ich es gekauft habe. Ist so ne Fertigmischung für Brathähnchen. Ob das wirklich ne gute Idee war...
Es riecht nach gebratenem Hähnchen in der Küche.
...

Natürlich könnte ich die sich mir jetzt bietende Gelegenhaiet auch dazu nutzen, eine völlig neu konzipierte App zu entwickeln. Zeit hätte ich ja.
Auf die Idee gekommen bin ich durch den Fotoklau der Amis (war das bei Fratzbuch? Ich glaub schon. Auch so ne Unverschämtheit.).
Die Idee ist die: Was nutzt die beste Gesichtserkennungssoftware ("GES") wenn man sie nur in riesigen Rechenzentren einsetzt, frage ich Sie.
So ne kleine schlanke App für das Tablet des fortschrittlichen Polizisten wäre doch genau das Richtige. Natürlich genügt es nicht wenn man nur die üblichen Features anbietet, das gehört aufgewertet. Zum Beispiel mit einem veritablen Zusatznutzen zur Erkennung und dem Abgleich (inklusive Ein-/Ausblendefunktion und Cloudzugriff) unveränderlicher Gesichtsmerkmale wie z.B. Warzen oder Schönheitsflecke. Bei Kauf des Premiumangebotes inklusive Chatfunktion.
Natürlich bietet sich neben der gängigen Verkaufsoption (Guckel wäre da sicher nicht abgeneigt) auch noch die Option das über Lizenz gegen eine monatliche oder jährliche Zahlung selber zu verticken. Ich bin überzeugt hier einen lukrativen Markt gefunden zu haben.

War'zApp werde ich es taufen.
...

[16:42]
Grad mal in die Röhre geschaut. Ich glaub das mit dem Gewürz war keine gute Idee, das riecht schon so komisch.
Dazu dann Erbsen und Kartoffelpüree.

Ein kleiner Portwein würde mir jetzt gut stehen.
...

[17:29]
Das mit der fertigen Gewürzmischung war tatsächlich nix. Total übersalzen und mit Nachgeschmack nach Chemie.
Original wie der Gummiadler aus dem Billighähnchenverkaufsgrillwagen die immer an den Ecken rumstehen. Bäh.
Das Hühnerbeinchen hab ich zwar in den Hals gekriegt aber die Würzmischung in die Tonne gekloppt.

Zum Kartoffelpüree kann ich nur in aller Bescheidenheit sagen dass es mir mal wieder hervorragend gelungen ist.
War aber auch nicht anders zu erwarten.
...

Haben es die Engländer also endlich geschafft. Johnson meinte ja, das sei "ein unfassbarer Erfolg". Ja nee, is klar.

Nachdem Thatcher fertig war mit der Privatisierung von Bergbau und Kohle war die EU Schuld an der Arbeitslosigkeit. Und die EU ist auch Schuld dass die Heuschrecken aus dem amerikanischen Turbokapitalismus den Wohnungsmarkt ruiniert haben. Und natürlich auch am Untergang des Empire. Und wenn es regnet. Und überhaupt.
Da ist es ja wohl nur fair wenn sie die eingezahlten Beiträge auch jedes Jahr vollumfänglich zurückbekommen und zum Ausgleich für den ganzen Ärger wenigstens die Vorteile abgreifen die sich bieten. Man ist ja schliesslich nicht umsonst Mitglied.

Jetzt sind sie endlich raus und kriegen sich gar nicht mehr ein vor Freude, die paar Spinner die das angezettelt haben.
Kein Geld für nen anständigen Frisör, aber "nicht das Ende sondern ein neuer Anfang" nennt es der derzeitige Premier.
Vielleicht ist es ja auch der Anfang vom Ende.

Schaun wer mal.
...
~

... Comment

Online seit 3764 Tagen
Letzter Eintrag: 25.03.20 13:54
Status
Youre not logged in ... Login Abos
Menu
... Home
... Tags

Geblättert

B. Traven - Land des Frühlings ****

Geklickt
IBC:: Klagefall (~):: Code:: Klagefall 2.0:: stapel III:: stapel II:: hinterhofmechaniker: bubo:: Salzamt:: Lakritze:: textdump:: libralop:: Baba :: Stilstand:: Zitronenkern:: Pappenkram †:: Pappenkram II †:: Andrea:: Sakana:: Don:: Don II:: Goldo:: † Kerstin:: DP:: FrauK.:: 500:: Bov:: Riskant:: Cats:: Sturm:: Schmerles:: Rotlicht:: Hillu:: Mutant:: ExDirk:: Rolf:: Golombek:: Ute:: Passagier:: Lefsetz:: GBB:: Swen:: SciFi:: Jens::

Geknipst
Schilder:: Gesichter::
Lego::
Tiere::
MkS::
Domino::

Gegründet

Auto I::
Auto II::
B&W::
B&W II (closed beta)::
a-3::

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher