∞ Hier bei plautze ∞
Mittwoch, 16. August 2017
[21:58]

Ich bin müde, aber ich bin viel weniger gestresst als ich dachte dass der erste Tag mit Madame Kollegenschwein abgehen würde.
Und ich habe Beute gemacht: Differenz in der Kasse, massig unretournierte Zeitungen, je 1 Flasche Coca-Cola und Sprite Zero im Mülleimer (aber nicht in der Kasse gebucht).
Alles belegt, kopiert, fotografiert, gescannt. Und das geht alles auf meinen schnuckeligen kleinen privaten Server. Das Support-Ticket an den Hoster ist schon raus&abgegessen, seit ner knappen halben Stunde ist das Ding gesichert wie Fort Knox.
Kostet ne Kleinigkeit, aber das kann ich mir grad noch leisten.
Und: wenn das der Preis ist den ich zahlen muss um die Schnalle loszuwerden dann zahl ich das gerne.
Macht sich, nebenbei bemerkt, auch ganz enorm gut wenn ich dieser !UNGLAUBLCIH! attraktiven Verkaufsmanagerin das beweisen muss.
Steh ich einfach mal gut da, ne.

Soviel nur: eine ganze Kiste an unretournierten Zeitungen im Wert von drei (in Worten: 3!) Tagesgehältern, der Zeitstempel des Firmencomputers (Datum, Uhrzeit) ist praktischwerweise im Hintergrund deutlich zu sehen. Den kann sie nicht manipulieren, das ist vom Zentralserver aus gesperrt.

Made my day: Ich musste mich nur 2x bücken. (fotografisch dokumentiert).
Das geht gut los, gleich am ersten Tag.
Und: Das wird böse enden, dauert nich lang.
Hören Sie meine Worte.

Diesmal sind wir vorbereitet.
...

[22:53]
Ich hab Frau Schäff mal das Video gezeigt, vom dem Kerl da - sie ist auch der Meinung der ist das.
Ich sach ja, soviel kannich garnich trinken.

Schön auch irnzwie, da bleibt der besser erhalten als mit so nen kuddeligen Grabstein, der wird ja immer siffig.
Und die Blumen muss man immer wechseln.

Ich hab nen Rest Rosè d'Anjou erwischt, der stand da so im Kühlschrank vor sich rum.
Nicht mal zwei Gläser. Aber das genügt auch.
Etwas Musik kann nicht schaden, glaub ich.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Samstag, 12. August 2017
[21:34]

zdf_neo grade mal angewidert weggedrückt.

"Mamma Mia", der Hype vor Jahren. Und was ist das doch für 1 Bullshit.
1 dümmliche Storyline, ärmliche Dialoge die eigentlich nur die Überleitung von einem Song zum anderen darstellen (und auch das ziemlich anspruchslos). Madame Streep als Nymphomanin, Monsieur Brosnan als Dämlack der ersten Stunde.
Und die Musik (um die es ja eigentlich gehen sollte) ist bestenfalls feingeknödelte Durchschnittsware.
Stig (Wotan hab ihn selig) würde ob der Knete vor Freude im Grab rotieren.

Bin ich froh dass ich mir die Kinokarte gespart habe.
So ein Schrott, aber echt.
...

[22:26]
Vom 24.01.2017:
plautze.antville.org

Das Ding ist ja: er umgeht die klassischen Medien direkt, und zwar via Twitter.
Mögliche Abschwächungen und diplomatischen Winkelzüge sind da ja quasi ausgeschlossen.
Der Economist hatte in der letzten Ausgabe ein eher düsteres Szenario zu einem Vollidioten vs. einem Vollidioten.
Wenn die Schlitzaugen ihren Meister nicht anketten kann ich das nen Stück weit nachvollziehen.
Ich versteh das aber gar nicht warum der Idiot bei den Amis da noch immer das Maul aufreisst.
Mit em was der an Dreck am Stecken hat würde das locker für ne Verhaftungswelle Normalsterblicher reichen, die Iwan-Connection nicht eingeschlossen.
Die sollen den doch einfach wegsperren und gut is.
...

[22:55]
Vor dem offenen Fenster zieht grade vorhin ein Schwarm Krähen vorbei.
Gekreische und Gedöns auf dem Schlossdach ist beim Niederlassen normal. Untypisch trotzdem, denn normalerweise rasten die dort für die Nacht oder noch 1 Tag, manchmal 2.
Wenn man Glück hat kann man die im Morgengrauen noch beim Abflug erwischen (ich bin ne faule Socke was so frühe Morgenstunden angeht), aber nach kaum einer halben Stunde entfernt sich der Schwarm schon mit einem riesigen Palaver.
Und das ist auch definitiv nicht zeitgemäss.
Ende Oktober bis Mitte November normal.
Mitte August bei den Temperaturen (es soll noch mal wärmer werden - bis 26 Grad) - nicht normal.
Wo wollen die hin, und warum?
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Dienstag, 8. August 2017
[22:16]

Und dann bleibt mir heute morgen beim Kaffeetrinken das Frühstück im Halse stecken.
Ich muss die alten Bilder noch raussuchen, aber ja, ich bin mir fast sicher.
Die Kappe hatte er nämlich von mir.

Die kuddelige Jacke hat schon auf 200 Meter nach Dope gerochen, die gammligen Schuhe, der rammelige Bart, das dicke Grinsen.
So wir der reinkommt hat der schon mindestens drei Jupiler-Kneipen abgecheckt.
Und die Mucke passt haarscharf in sein Beuteschema.

01:10 im Video geht das los.
...

[23:14]
2014, the year of Funky Donkey.
Auf die Bank da guck ich jeden Tag, würde mich nich wundern wenn der da nich noch schnell ne Canette Bier (oder zwei) unter der Sitzfläche gebunkert hatte bevor das losging.

Vor drei Jahren, in der Reggae-Phase, kurz vor dem endgültigen Absturz - beim Portugiesen der ja eigentlich 1 Escargot ist:

Muss kurz vor der Renovierung gewesen sein - noch die alten Tische, Tischdecken und Aschenbecher.
Danach war das ruhig auf einmal, die Schwester wusste noch zu berichten von Gewissensbisse wegen offenstehender Rechnungen, einem kurzen Hoch (alle Rechnungen bezahlt), der Diagnose Krebs und jaissjaauchscheissegalkommwatrinkenmanocheinwillzewatrauchen.

Ne Zeitlang war der noch regelmässig jeden Tag hier im Laden, hat Bier abgekauft.
Immer die Tageszeitung, immer Lotto gespielt.
Ein Päckchen Tabak Lookout bei jedem 2. oder 3. Besuch.
Pàckchen Rizla Papier, auch - die Blauen.

Und dann stand der letztes Jahr auf einmal in der Zeitung, auf den letzten Seiten.
Von jetzt auf gleich.
Zack un wech.

Ich sag ja: die Einschläge kommen näher.
...

[00:21]
Doch, das isser.
Soviel kannich garnich trinken.
Letztes Jahr, irgendwann im Herbst:

Ich werd bekloppt.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Montag, 7. August 2017
[22:01]

Gouvy für Nichtdagewesene:

Die Brasserie ist fertig mittlerweile, aber ich war ja auch schon lange nicht mehr dort.
Man kann wohl auch lecker essen.
Nur die Bilder von drinnen sind leider nix geworden - blöde Handyknipse.

Im Club hat sich nicht viel geändert, das ist gut.

Prière faire la  vaisselle et nettoyer vos écuries au lieu de rester des heures à la buvette. Le Père!

Keine 20 Minuten, ich muss da öfter mal wieder hin.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


[00:21]

[17:40]

...

[18:05]


...

[18:23]

...

[19:40]

Jonh Griffin (1928-2008): Gouvy is groovy
...

[21:43]


...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Freitag, 4. August 2017
21:23]

Gegen 19:50, auf dem Weg nach Hause. Sowas ist hier normalerweise ne klare Ansage für die nächste Stunde.

Wie gesagt: normalerweise.

Grade zurück vom Portugiesen (der ja eigentlich 1 Escargot ist), auf Terrasse Plague Plat du Jour abfressen.
Und jetzt pladdert das aber aus allen Kannen, aber echt wie bekloppt.

Schwein gehabt.
...

Die weitere Abendgestaltung:

Naja.
Madame Kollegenschwein hat heute angekündigt am 16. August wieder dazusein.
Da wollen wir den Laden doch wie neu präsentieren, of niet.
...

[22:23]
Der Arsch mit seiner scheiss Ducati ist schon wieder zugange.
Das Bauholz ist an der Seite, Hammer&Nagel liegen bereit, die Motivation ist gross.
Morgen ist Wochenende, wenn er da wieder den ganzen Tag wie die Katze auf dem Schleifstein den Bock durch den Ort prügelt werde ich ihm an der Ecke zum Parkplatz auflauern.

Grade vorhin zwei sehr schöne Listen (inclusive nicht gutgeschriebener bzw. verworfener, verspäteter und nicht kreditierter Retouren) im Zeitraum der Trulla gefunden. Der Vertrieb hier ist echt gut organisiert, da kann man nix sagen.
Das ist schon mal nen Anfang. Und: Das geht noch weit über die ursprüngliche Summe raus.

Da tu ich dann für die Frau Schäff auch noch die wöchentlichen Faxe an die Firmenzentrale mit bei (wo sie nachweislich nix gemacht hat, das aber mit schwungvoller Unterschrift).

Das kann was werden, und ich bin noch nichtmal zu 1 Drittel durch.

Sie will das Spiel spielen hat sie gesagt?
Ich kann das, lesen&denken kann ich auch.
Ich sage JA zum Kollegenschwein.
Ich kann mir nen guten Anwalt leisten, das geht mit Vitamin B.
Die kann das nicht, die kommt ja nicht mal mit dem normalen Gehalt über die Runden.

Lass die mal kommen.
Die tret ich in die Tonne.
Wo sie hingehört
...

[22:41]
Der olle Drucker funktioniert schon lange nicht mehr, aber der Scanner ist immer noch Knorke.
Praise Gawd dass ich das Teil nicht abgeschafft habe.

Schluss für heute. Ich habe mir noch ein wenig Nina Simone vorgenommen, um 6:30 scheppert der Glöckner.
Es sind geschäftige Zeiten in denen ich lebe, meine Güte.
...
~

... Link (2 Kommentare) ... Comment


Mittwoch, 2. August 2017
[22:52]

Grade Treffen mit Leuten die mal wieder die Welt verändern wollen.
Ich bin so doof, ich sollte es eigentlich besser wissen und fall immer wieder drauf rein.
Lokalpolitik, Stürme im Wasserglas, machenwirwasDuwirstPräsident.
So'n Kwatsch.

Essen war okay, nur die Klima im Arsch (seit vorigen Winter, ich weiss das) - da hätten wir besser beim Portugiesen (der ja eigentlich 1 Escargot ist) im Garten gesessen. Und ich sach noch.
Aber jaisjaegal der Prophet gildet ja nix im eigenen Land.

Luftfeuchtigkeit: etwa 500%, Temperatur um die gefühlten 28-32 Grad.
Wenn ich solcherart Zustände für gut befinden würde, ich hätte 1 Bluesclub in Louisiana.

Es bleibt mir nichts als mich mit kalten Güssen zu beleben und meine Schlechtigkeit auszuschwitzen.
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Sonntag, 30. Juli 2017
[12:15]

Gestern morgen, kurz nach Sonnenaufgang.

Man sitzt gut.
Man fühlt sich gut.
Und man hat jede Menge Spazz.

Gestern, kurz vor Mittag, auf dem Weg zur Arbeit dann noch das:


...

[16:02]
Papierkram, Klamotten waschen, Bügelwäsche abarbeiten. Alles, was man an seinem freien Sonntag halt gerne macht.
Gleich noch einkaufen fahren; es fehlt an Wasser&Brot&Aufstrich, Ziegenkäse und der Motivation zum Geldausgeben.
Ausserdem treiben mich Parkplatzverlustängste um.
Es ist halt noch Saison.
...

~

... Link (6 Kommentare) ... Comment


Samstag, 29. Juli 2017
[06:40]

Steht da gestern so nen Kerl und will Fluppen abkaufen.

Bin ich da vielleicht fast zusammengebrochen oder was: Ich glaub dat nich.
Wie dat immer eben so is wenn nette Leute aussem Pott zu Besuch kommen die nich angemeldet sind&tierisch 1 Loch in die Mütze gefreut:
Zum Portugiesen erstmal (der ja eigentlich 1 Escargot is), im Garten lecker essen und danach an der Terassenfront Grundsätzliches erläutern.

...
[06:54]
Ich bin schon up&running, bereit die nächste Schandtat zu begehen.
Aber im Hotel unten an der Ecke schwächelt das wohl noch etwas - muss wohl der gestrige Abend sein, war doch etwas später.

Ein Abend voller guter Gespräche&viel Musik ist jetzt vorbei.
Gelächter, Anekdötchen, AchDESWEGENisdatso ja einhabichnoch.

Mein Hals ist trocken, der Kopp ist dick, ich bin nix mehr gewöhnt.
Es knickt&schuckert noch bedenklich in den Scharnieren.
Aber das Wetter soll gut werden.
Carpe Diem.
...

[07:08]
Möglicherweise einige Sympathiepunkte eingebüsst.
schäm
...

~

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Mittwoch, 26. Juli 2017
[23:09]

Was war ich fleissig die letzten Tage.

Fressregal umgebaut: Check
Raucherbedarf umgebaut: Check
Schreibwaren umgebaut: Check

Wir haben 1 neue Verkaufsverantwortliche, da muss was gehen mit Profilieren.
Es war also tatsächlich nicht ganz freiwillig&allein meine Idee.

Egal.
Jetzt ist das so wie sie das haben wollte, morgen will ich Frau Schäff um die Meinung anhauen.
Dann werden Bilder geschickt, es wird diskutiert.
Und bei Nichtgefallen geht das von Vorne los.
...

< abrechnung >
Herr stapel, Sie kriegen die Post, gerne auch nen Anruf - war grad nen bissken stressig die Tage (und wie immer nicht vorgesehen).

Herr exdirk, ich hab da noch zwei Stangen Gauloises Blondes (rot) zu 25er Packung an die Seite getan, alter Preis mit ohne Bilder - geben Sie mal Laut wenn Sie die wollen.
Das muss weg jetzt, und es sind der Touristenn Viele. Sonst hau ich das raus.
< /abrechnung >
...

[01:08]
Grade gesehen:

Salut zensiert,
n'oublie pas de communiquer autours:
38e GOUVY JAZZ & BLUES FESTIVAL

J'ai finalement terminé la grange comme il faut, ça va cogner tout le weekend!

Préventes en ligne jusqu’au MARDI 1 AOÛT

Vendredi 4 août: A l’entrée 45€ /35 € en prévente (Jazz)
Samedi 5 août: A l’entrée 50€ / 40 € en prévente (Jazz)
Dimanche 6 août: A l'entrée 35€ / 25 € en prévente (Blues)
2 jours Jazz: A l’entrée 85€ / 70 € en prévente
3 jours (tout le weekend): A l'entrée 105€ / en prévente: 90 €

Peux-tu le transmettre entre amis?
Na gerne doch!

Il y a une bouteille de la Madelonne au frigo comme toujours.
Claudy
~

Ja, also wie find ich denn das.
Hier ist doch Alles grade mal um die Ecke, das sind vielleicht 20 Minuten bis dahin.
Wenn überhaupt.

Ich sage JA zum Sonntags-Blues in Belgien.
Ich sage JA zu belgischem Bier von der Ferme Madelonne.
...

[02:44]
Und, was meinen Sie: Ob ich mehr als 1 Flasche davon in den Hals kriege?
...


...
~

... Link (2 Kommentare) ... Comment


Online seit 2906 Tagen
Letzter Eintrag: 19.11.17 18:56
Status
Youre not logged in ... Login Abos
Menu
Geblättert

Hermann Adler - Gesänge aus der Stadt des Todes: Wilna, Warschau, Krakau, Bergen-Belsen / 1941-1942

Geklickt
Klagefall (~):: Klagefall 2.0:: stapel III:: stapel II:: hinterhofmechaniker: bubo:: Salzamt:: Lakritze:: textdump:: libralop:: Baba :: Stilstand:: Zitronenkern:: Pappenkram †:: Pappenkram II †:: Andrea:: Sakana:: Don:: Don II:: Goldo:: † Kerstin:: DP:: FrauK.:: 500:: Bov:: Riskant:: Cats:: Sturm:: Schmerles:: Rotlicht:: Hillu:: Mutant:: ExDirk:: Rolf:: Golombek:: Ute:: Passagier:: Lefsetz:: GBB:: Swen:: SciFi:: Jens::

Geknipst
Schilder:: Gesichter::
Lego::
Tiere::
MkS::
Domino::

Gegründet

Auto I::
Auto II::
B&W::
B&W II (closed beta)::
a-3::

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher