∞ Hier bei plautze ∞
Sonntag, 3. Juni 2018
[09:00]

Gestern abend Leute zu Besuch, aus Gründen.
War extrem nett & lustich.

Heute morgen dann das böse Erwachen.

Ach. Ich wäre jetzt gern woanders.
Mittelmeer, Südsee-Insel, Småland, Nordpol.
Suchen Sie sich was aus.
Ich bin nicht wählerisch.
...

Auch noch zu tun: Plünnen waschen, Bude putzen, Müll runterbringen, CMS installieren.
Dabei haben wir nach zwei Wochen Treibhauswetter endlich mal wieder vernünftiges Klima: knallblauer Himmel, erträgliche Temperaturen und 1 laues Lüftchen. Das schreit doch förmlich nach Laissez-faire mit Zigarette & Ricard am offenen Fenster, of niet.

Hilft aber nix.
Wer abends feiern kann, der kann auch morgens Schweinkram wegmachen.
...

[09:25]

Erst mal nen Tässchen Kaffee trinken.

Die hutzelige Palme ist förmlich explodiert, das hutzelige Basilikumpflänzchen auch.
Das Paprikapflänzchen (vor 6 Wochen noch 1 schrumpeliges Samenkorn) wächst & wächst & 30 cm jetzt & Tendenz steigend.
Der/die/das mickrige Spathiphyllum, vor 6 Wochen mehrfach geteilt & umgetopft & verschenkt, wuchert wie all nix Gutes: 8 Blüten am Stock.
Die Sommerblumen wuchern wie Unkraut, seit grade eben können die das auf der Fensterbank treiben. Dem Schnittlauch gehören die Haare geschnitten (und mir auch), die Rosen hab ich der Nachbarin verehrt weil ich keinen Platz mehr habe.

In meinem nächsten Leben werde ich Gärtner.
...

[09:48]
Guhgel verweigert mir den Download/das Update des Chrome-Browsers: veraltetes Betriebssystem. (Vista)
Die können mich mal am Arsch lecken.
...

Wir sollten ja dann schon vor Monaten das neue Kassensystem haben.
Es gingen bisher reichlich E-Mails an die Läden: von wegen Helpline, BackOffice käme neu, technischer Support, professionelles SAP, geschmeidiger RollOut (was immer das ist), das tollste POS aller Zeiten, bei Anruf Ticket erstellen, blabla.

Fakt ist: Wir haben das immer noch nicht.
Fakt ist aber auch: da funktioniert nix, aber wirklich gar nix.

Telefonische Bestellungen sind bei Androhung der Todesstrafe verboten, eine Alternative (z.B. in Form des bisherigen elektronischen Bestellformulares) gibt es aber nicht.
Warentransferts von einem Laden zum anderen sind bei Todesstrafe verboten (weil die Systeme alt&neu nicht kompatibel sind, die Datenbank in der Schweiz liegt, das Mehraufwand verursacht, kein Schwein den Durchblick hat, wasauchimmer), gleichzeitig werden wir angehalten das hausinterne System (so ne Art Amazon) zum Abbau von Überbeständen fleissig zu nutzen welches aber auf exakt jenem Warentransfert basiert den zu nutzen uns verboten wurde.

Ein guter Teil der Artikel ist entweder nicht scanbar oder existiert schlicht&einfach nicht.
Rechnungen & Lieferscheine müssen gescannt werden (nachdem der Wareneingang kontrolliert wurde) damit jeder Laden seinen eigenen Warenbestand bestmöglichst verwalten kann. Nur leider funktioniert das nicht.
Bei den meisten Lieferscheinen müssen wir das in Zukunft sowieso von Hand eingeben, dafür bekommen wir dann einen 2. PC der eigens für diese Sachen hingestellt wird.
Und über diesen PC machen wir dann auch die Bestellungen.
Wurde uns mal so gesagt.
Wenn das dann mal funktioniert.
Irgendwann.

Am 26. kommen die voraussichtlich auch zu mir. (Frau Schäff hat das in dem neuen Laden schon zu stehen).
Und die können gleich 1 kleines grünes Männchen mitbringen.
Wenn das nämlich nicht vom ersten Tag an funktioniert bin ich weg.
Urlaub, Krankenschein, anderer Job - was auch immer.
Ich bin doch nich bekloppt oder was.
...

[11:57]

Abwasch hat fertig, Plünnen waschen, Müll ist unten.
Und alldieweil durch Letzteres ich grade unten&draussen war bin ich hurtig zum Portugiesenladen um die Ecke (die haben Sonntag morgens geöffnet) um die kärglichen Getränkevorräte etwas aufzuhübschen.
Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, so to speak.
Der Saustall nimmt langsam wieder Form an, ob ich aber wirklich noch gross putzen soll, hmhm.
Man soll ja nicht von 1 Extrem in's Andere fallen, ne.

Erst mal Apéro andenken, ist ja schon soweit. Der Rest wird sich finden.

Ich träume dieser Tage wieder oft von der Côte d'Azur.
Von kleinen Terrassen in kleinen Dörfern, auf denen lässige Franzosen vor dem Mittagessen entspannt ihren "p'tit jaune" trinken.
Folgerichtig krieg ich jetzt 1 Ricard in den Hals.

Das wird mich auch entspannen.
Danach sehen wir weiter.
...

[12:32]

SWR2 spielt Sonntagsmusik, der 2. Ricard wartet schon au coin und vielleicht sollte ich diesen bildschönen Citroën CX doch kaufen. Oscar das blutsaugende Audimobil steht beim Freundlichen und ist erst Ende des Sommers wieder disponibel.
Aber was mach ich dann mit 3 Autos, hmhm.
...

[12:55]
Die Herrschaft der Algorithmen
...

[20:55]

Es gibt Aufgewärmtes aus Mitbringseln: Wildschweinragout mit Nudeln.
Bitte fragen Sie nicht.
...

[22:31]
Wären wir im French Quarter, ich würde 1 schimmligen Mond mein gefülltes Glas darbieten.
Von der Gasse driften die Dire Straits herauf.

Jackson Browne wird den Abend beschliessen, wir sehen uns morgen.
...

~

... Comment

Online seit 3236 Tagen
Letzter Eintrag: 17.10.18 09:58
Status
Youre not logged in ... Login Abos
Menu
... Home
... Tags

Geblättert

Daniel Silva - House of Spies ***

Geklickt
Klagefall (~):: Code:: Klagefall 2.0:: stapel III:: stapel II:: hinterhofmechaniker: bubo:: Salzamt:: Lakritze:: textdump:: libralop:: Baba :: Stilstand:: Zitronenkern:: Pappenkram †:: Pappenkram II †:: Andrea:: Sakana:: Don:: Don II:: Goldo:: † Kerstin:: DP:: FrauK.:: 500:: Bov:: Riskant:: Cats:: Sturm:: Schmerles:: Rotlicht:: Hillu:: Mutant:: ExDirk:: Rolf:: Golombek:: Ute:: Passagier:: Lefsetz:: GBB:: Swen:: SciFi:: Jens::

Geknipst
Schilder:: Gesichter::
Lego::
Tiere::
MkS::
Domino::

Gegründet

Auto I::
Auto II::
B&W::
B&W II (closed beta)::
a-3::

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher